Breaking Strings - Irish & Scottish Folk im Kramerstodl - 26. Kulturnacht am 11.04.2015

Am 11. April wird es eine weitere Kulturnacht des KULTourismusVerein Waldershof geben. Diesmal gibt es mit der vierköpfigen Band „Breaking Strings“ Folkmusik aus Irland und Schottland.

„Breaking Strings“ - das sind:
Benedict Kutzer, der die Regensburger Folk-Session wieder ins Leben rief, gibt mit seinem sicheren Bodhránspiel den Beat der Gruppe vor und greift falls nötig auch selbst in die Saiten.
Jürgen Werner hat als Gitarrist nicht nur Erfahrungen mit der Folk-Musik der grünen Insel, sondern ist darüber hinaus seit Jahren fest in der Szene der deutschen Mittelaltermusik verwurzelt und auch dort nach wie vor aktiv.
Richard Osban steuert die amerikanischen Einflüsse zum Sound der Gruppe bei. Aufgewachsen in Kentucky und beeinflusst von den dortigen musikalischen Größen bereichert er die Band mit seinen Fähigkeiten auf Mandoline und Banjo.
Sebastian Dorn lenkt mit seiner Begeisterung für die traditionelle Musik Schottlands die Gruppe gerne in den Norden der britischen Inseln. Geprägt von seiner Ensemble- und Orchestererfahrung achtet er auf die Feinheiten, sobald er Akkordeon und Geige zur Hand nimmt.

Was heraus kommt ist eine bunte Mischung von Instrumentalstücken und Songs aus Irland, Schottland und Amerika - verwoben in dynamischen Arrangements und mit der Garantie, die Energie 1:1 auf's Publikum zu übertragen. Ein Abend mit den Breaking Strings steht für gute Laune und Spielfreude pur.

Einlass im Kramerstodl in Poppenreuth wird ab 19 Uhr sein, die Band spielt ab 20 Uhr. Neben der Folkmusik werden irische Snacks und Getränke auch für den leiblichen Genuss sorgen. Karten gibt es wie gewohnt zum Vorverkaufspreis von 7 Euro im Schreibwarengeschäft Schug in Waldershof.